Sarah Zobrist

 

Seit über 13 Jahren arbeite ich hauptberuflich als dipl. Pflegefachfrau HF in einer psychiatrischen Klinik. In dieser Zeit lernte ich immer mehr die Wichtigkeit von begleitenden Gesprächen wie auch des Empowerments (Hilfe zur Selbsthilfe) kennen. Da dies auch für mein Privatleben immer mehr an Bedeutung gewann, fing ich an mich in diese Themen zu vertiefen. Ich besuchte verschiedene Aus- und Weiterbildungen und Kurse, um mir ein breiteres und vertiefteres Wissen anzueignen. Das, sowie meine langjährige Berufserfahrung, erlauben mir nun, aus verschiedenen Möglichkeiten das gerade passende auszuwählen oder zu kombinieren.

 

Mit Focusing lernte ich eine Methode kennen die mir sehr entspricht und meine Neugier weckte. Ich wollte mehr über Focusing erfahren und so liess ich mich zur Focusing Begleiterin und Focusing Trainerin ausbilden. Heute ist Focusing ein fester Bestandteil in meinem Leben.

 

Ob als Begleiterin oder Focusierende - ich bin jedesmal aufs Neue überrascht, was mit Focusing alles möglich ist. Es ist jedes Mal anders, aber immer sehr berreichernd und spannend. Focusing bringt mich auf meinem Weg weiter.